Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:4-manipulation_des_donnees:filtre_de_ressources



Ressourcenfilter

DEFINITION

Ein Ressourcenfilter ermöglicht das Filtern von Ressourcen einer Dimension mithilfe zahlreicher Kriterien.

Es handelt sich um ein sehr wichtiges Werkzeug im täglichen Umgang mit dem Programm.

Ein Vorgangs Filter ermöglicht die Vereinfachung der Anzeige und kann von vielen Funktionen in VISUAL PLANNING verwendet werden.

Ressourcenfilter derselben Dimension sind eine Ansammlung einer oder mehrerer Typen von Kriterien..

EINSTELLUNGEN

Erstellen eines Ressourcenfilters

So erstellen Sie einen Ressourcenfilter:

  • Im Feld Allgemeine Eigenschaften klicken Sie auf Filter > Ressourcenfilter > Rechtsklick > Filter erstellen für die > Dimension.

Der untere Teil wird nun aktiviert:

Geben Sie nun die Merkmale des Filters ein und klicken Sie dann auf die Schaltfläche OK.

Folgende Merkmale sind erforderlich:

Name

Geben Sie dem Filter einen Namen.

Beschreibung

Die fakultative Beschreibung ermöglicht Ihnen, Informationen zur Nützlichkeit des Filters zu geben.

Privat

Diese Option markiert den Filter als privat.

Verlauf

Dies sind das Datum und die Uhrzeit der Erstellung und der letzten Änderung des Filters, sowie der Benutzername des Nutzers, der diese Aktionen ausgeführt hat.

Diese Daten werden automatisch aktualisiert.

Nur für Einstellungen

Diese Option macht den Filter in der Filterliste unsichtbar.

Filterkriterien

Bei einem Klick öffnet sich das Fenster zur Bearbeitung des Filters.

Konstruieren Sie den Filter wie folgt:

Hinzufügen eines Kriteriums

Sie können eine oder mehrere Kriterien zum Filter hinzufügen, indem Sie auf Hinzufügen klicken:

vgl. Beschreibung der Kriterientypen und der Gruppen

Hinzufügen einer Gruppe von Kriterien

Es gibt zwei unterschiedliche Möglichkeiten, einen Gruppe von Kriterien zu erstellen:

  • Klicken Sie auf Hinzufügen > Gruppe von Bedingungen,
  • Wählen Sie mehrere Kriterien und klicken Sie auf die Schaltfläche Gruppieren.

vgl. Beschreibung der Kriterientypen und der Gruppen

Sie können die Gruppe von Kriterien auflösen, indem Sie die Kriterien auswählen und auf die Schaltfläche Gruppe auflösen klicken.
Löschen eines Kriteriums oder einer Gruppe

Um ein Kriterium oder eine Gruppe zu löschen, wählen Sie diese aus und klicken auf die Schaltfläche Löschen.

Die Löschung einer Gruppe bedeutet ebenso die Löschung der Kriterien, aus denen die Gruppe besteht.

Duplizieren eines Ressourcenfilters

Um einen Ressourcenfilter zu duplizieren, gehen Sie zum Fenster Allgemeine Einstellungen und klicken auf Filter > Filter der Dimensionen > Dimension > Rechtsklick auf den Filter > Duplizieren.

Der untere Teil öffnet sich und Sie können dort die Kriterien anpassen. (vgl. Erstellen eines Ressourcenfilters)

Anpassen eines Ressourcenfilters

Um einen Ressourcenfilter anzupassen, gehen Sie zum Fenster Allgemeine Einstellungen und klicken auf Filter > Filter der Dimensionen > Dimension > Rechtsklick auf den Filter > Anpassen.

Der untere Teil öffnet sich und Sie können dort die Kriterien anpassen. (vgl. Erstellen eines Ressourcenfilters)

Löschen eines Ressourcenfilters

Bevor Sie einen Filter löschen, vergewissern Sie sich, dass dieser von keiner anderen Funktion verwendet wird (ein anderer Filter, ein Vorgangsbericht, eine Beschränkung…)

Um einen Filter zu löschen, gehen Sie auf das Fenster Allgemeine Einstellungen > Filter > Auswahl des Filters > Rechtsklick > Löschen.

Ein Bestätigungsfenster für den Löschvorgang wird angezeigt:

Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • Bestätigen Sie den Löschvorgang mit der Schaltfläche Ja,
  • Brechen Sie den Löschvorgang ab mit der Schaltfläche Nein.

Das Löschen eines Filters kann nicht rückgängig gemacht werden.

Beschreibung der Kriterientypen und der Gruppen

Es gibt unterschiedliche Typen von verschiedenen Kriterien, die in Gruppen vereint werden können.

Rubrik einer Dimension als Kriterium

In diesem Fall basiert das Kriterium auf dem Abfrage-Modus, durch den Drilling: „Rubrik/Bedingung/Wert.“

Rubrik Bedingung Wert
Rubrik der Dimension auswählen gleich Wert eingeben
oder Option „zu fragen“ auswählen
oder laut einer Rubrik
nicht gleich
enthält
enthält nicht
beginnt mit
beginnt nicht mit
endet mit
endet nicht mit
größer als
weniger als
größer oder gleich
weniger oder gleich
ist enthalten
ist nicht enthalten
ist im Filter
ist nicht im Filter

Zusätzlich unterscheiden sich die Bedingungen je nach Type der Rubrik.

Sie können die globalen Nutzervariablen verwenden, um das Feld Wert zu definieren:
  • $USERNAME
  • $GROUPNAME

Wenn die Option zu fragen ausgewählt ist, öffnet sich beim Starten des Filters ein Eingabefenster.

Rechts vom Optionskästchen ist eine neue Schaltfläche Bearbeiten aktivierbar. Ihre Aktivierung bewirkt die Anzeige einer Dialogbox, welche die Eingabe des Namens der Variablen für das entsprechende Kriterium ermöglicht.

Diese benannte Variable kann in der Definition eines Import/Export-Kontexts verwendet werden, der über eine URL aufgerufen wird. Jede Variable nimmt den Wert an, der in der zum Aufruf verwendeten URL eingetragen wurde und ermöglicht so die direkte Anpassung des angewendeten Filters, vgl. URL für Importe und Exporte.

Dimension als Kriterium

In diesem Fall basiert das Kriterium auf den Ressourcen der gewählten Dimension.

Es gibt zwei Möglichkeiten, den Auswahlmodus und den Modus kombinierter Filter:

Bedingung Wert
Auswahl ist enthalten Ressourcen auswählen
durch Halten der Taste STRG auf der Tastatur
ist nicht enthalten
Kombinierter Filter ist im Filter Einen Filter bestehender Ressourcen auswählen
oder Erstellen eines neuen Ressourcenfilters (benutzerdefiniert)
ist nicht im Filter

Bei beiden Modi können Sie die Option zu fragen aktivieren. Wenn die Option zu fragen ausgewählt ist, öffnet sich beim Starten des Filters ein Eingabefenster.

vgl. Kombinierter Filter

Verlauf als Kriterium

Kriterium Bedingung Wert
Erzeugt am
Angepasst am
gleich
nicht gleich
größer als
weniger als
größer oder gleich
weniger oder gleich
ist enthalten
ist nicht enthalten
Wert eingeben
oder laut einer Rubrik
oder Option „nachfragen“
Erzeugt von
Modifiziert von
gleich
enthält
nicht gleich
beginnt mit
endet mit
größer als
weniger als
größer oder gleich
weniger oder gleich
beginnt nicht mit
endet nicht mit
Sie können die globalen Nutzervariablen verwenden, um das Feld Wert zu definieren:
  • $USERNAME
  • $GROUPNAME

Wenn die Option zu fragen ausgewählt ist, öffnet sich beim Starten des Filters ein Eingabefenster.

Rechts vom Optionskästchen ist eine neue Schaltfläche Bearbeiten aktivierbar. Ihre Aktivierung bewirkt die Anzeige einer Dialogbox, welche die Eingabe des Namens der Variablen für das entsprechende Kriterium ermöglicht.

Diese benannte Variable kann in der Definition eines Import/Export-Kontexts verwendet werden, der über eine URL aufgerufen wird. Jede Variable nimmt den Wert an, der in der zum Aufruf verwendeten URL eingetragen wurde und ermöglicht so die direkte Anpassung des angewendeten Filters, vgl. URL für Importe und Exporte.

Vorgangsfilter als Kriterium

Dieses Kriterium ermöglicht es, die Ressourcen danach zu filtern, ob gewisse Typen von Vorgängen in diesen Ressourcen vorhanden sind oder nicht.

Die Gesamtheit der Vorgänge wird durch einen bestehenden Vorgangsfilter bestimmt. Es handelt sich also um einen kombinierten Filter.

Typ Vorgangsfilter Bezug zum Zeitraum Zeitraum
Enthält keinen Vorgang
oder Enthält mindestens einen Vorgang
des Vorgangsfilters
bestehenden Filter auswählen
oder Erstellen eine neuen Filters (benutzerdefiniert)
Schnittmenge des Zeitraums Auswahl eines bestehenden Zeitraums
oder Erstellen eines neuen Zeitraums (benutzerdefiniert)
oder Auswahl der Option nachfragen
Deckt den Zeitraum
Vollständig im Zeitraum
Startet im Zeitraum
Endet im Zeitraum

Wenn die Option zu fragen gewählt ist, legt der Benutzer den Zeitraum bei der Anwendung des Filters fest.

Gruppe von Kriterien

Es gibt zwei Möglichkeiten für die Behandlung der in der Gruppe enthaltenen Kriterien:

  • Alle Kriterien überprüfen: Nur die Vorgänge, auf die alle Kriterien zutreffen, werden für das Ergebnis des Filters berücksichtigt. Diese Option besteht aus einer Überkreuzung von Kriterien.
  • Mindestens ein Kriterium überprüfen: Sobald ein Vorgang wenigstens eins der Kriterien erfüllt, wird es für das Ergebnis des Filters berücksichtigt. Diese Option besteht in einer Vereinigung von Kriterien.

VERWENDUNG

Starten eines Ressourcenfilters

Verwendung in anderen Funktionen

Die Ressourcenfilter können von anderen Funktionen weiterverwendet werden:

de/4-manipulation_des_donnees/filtre_de_ressources.txt · Zuletzt geändert: 2017/07/27 12:49 von egasteier