Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:9-modules:geolocalisation



Geolokalisierung

EINFÜHRUNG

Dieses Dokument ist das Referenzhandbuch für die Beschreibung der unterschiedlichen Funktionen und Einstellungen des Moduls Geolokalisierung von VISUAL PLANNING.

Die Lektüre einiger Kapitel dieses Handbuchs setzt voraus, dass Sie gute Kenntnisse über VISUAL PLANNING besitzen, konsultieren Sie bei Bedarf das Handbuch für die Benutzung.

DEFINITION

Das Modul Geolokalisierung von VISUAL PLANNING ermöglicht:

  • Die Berechnung und die Anzeige der geografischen Position einer Ressource,
  • Die Anzeige möglicher Routen,
  • Die Berechnung der Entfernungen dieser Routen, besonders bei der Zuweisung von Ressourcen zu einem Vorgang,

Dieses Modul bietet also ein neues Hilfskriterium für die Planung: die Berechnung von Entfernungen.

So ist es ab sofort beispielsweise möglich, die Personen zu finden, die sich am nächsten an einem Einsatzort befinden.

VORAUSSETZUNGEN

Technische Voraussetzungen

Einige dieser Funktionen setzen den Zugang zum Internet voraus:

  • Die Berechnung von GPS Koordinaten,
  • Die Anzeige von Positionen,
  • Die Anzeige von Routen,
  • Die Berechnung von Entfernungen.

Das Modul Geolokalisierung kann mit MapQuest oder Google Maps verwendet werden.

Die Verwendung der Provider MapQuest und Google Maps erfordert den Erhalt eines Schlüssels.

Erstellen eines Schlüssels

MapQuest

Gehen Sie auf die Seite: http://developer.mapquest.com/

Klicken Sie dort auf den Link „Get Your Free API Key“ oder gehen Sie in das Menü „Pricing & Plans > FREE > und klicken Sie auf die Schaltfläche Get Started“.

Nachdem Sie die erforderlichen Angaben gemacht und auf die Schaltfläche „Create New Account“ in der Dialogbox geklickt haben, wird Ihnen die Erstellung des Kontos bestätigt.

Innerhalb der folgenden Stunde erhalten Sie an die angegebene Mailadresse eine Nachricht mit dem Zugangsschlüssel zum Open Service von MapQuest.
Sie können den Schlüssel auch auf der MapQuest Seite abrufen unter: http://developer.mapquest.com/web/info/account/app-keys

In der Spalte Application Key finden Sie den MapQuest Schlüssel.

Google Maps

Um das API von Google Maps verwenden zu können, müssen Sie einen „Schlüssel“ erstellen. Dazu benötigen Sie ein Google Konto.

Wenn Sie diese Voraussetzung erfüllt haben, gehen Sie zu folgender Adresse: https://console.developers.google.com/home

Geben Sie Ihre Zugangsdaten ein und erstellen Sie dann ein neues Projekt indem Sie den Namen Ihres Projekts in das sich öffnende Fenster eingeben. Klicken Sie auf Erstellen, um das Projekt zu erstellen.

Öffnen Sie Ihr neues Projekt durch einen Klick auf den untenstehenden Link:

Nachdem Sie Ihr Projekt ausgewählt haben, erfolgt die Erstellung eines API Schlüssels über folgende Funktion:

Klicken Sie auf API Schlüssel > Serverschlüssel. Geben Sie dem Schlüssel einen Namen und klicken Sie auf die Schaltfläche Erstellen.

Sobald der Schlüssel erstellt wurde, kehren Sie auf das Menü „Bibliothek“, um die folgenden APIs im Menü API Google Maps zu aktivieren:

  • Google Maps JavaScript API,
  • Google Maps Geocoding API,
  • Google Maps Distance Matrix API,
  • Google Maps Directions API.

Gehen Sie dafür auf die folgenden Seite:

Klicken Sie auf jedes der APIs und aktivieren Sie es:

Funktionelle Voraussetzungen

Das Modul Geolokalisierung benötigt:

  • Die Existenz mindestens zweier Rubriken vom Typ Geolokalisierung in einer oder mehreren Dimensionen,
  • Die Existenz mindestens einer Rubrik vom Typ Entfernung in einem Formular.

EINSTELLUNGEN

Voraussetzungen

Der Zugang zu den Einstellungen der Geolokalisierung ist auf die Administratoren beschränkt.

Sie können einen Benutzer als Administrator des Moduls Geolokalisierung festlegen, gehen Sie dazu ins Admin Center. Führen Sie in der Kategorie „Module“ einen Rechtsklick > Anpassen auf das Modul GEOLOC aus.

Das folgende Fenster wird geöffnet:

Nach einem Klick auf „Administratoren„ wählen Sie in der linken Spalte die Benutzer aus, die zu Administratoren werden sollen und übernehmen sie mit den Pfeiltasten in die rechte Spalte.

Klicken Sie anschließend auf „OK

Einstellungen

Sobald Sie im Besitz des Schlüssels für MapQuest oder Google Maps sind, muss dieser in den Einstellungen des Moduls Geolokalisierung eingetragen werden, damit er funktioniert.

Melden Sie sich als Administrator im Admin Center

An und gehen Sie zu den „Modulen“, dort führen Sie eine Rechtsklick aus das Modul GEOLOC aus und wählen „Eigenschaften„.

Das folgende Fenster wird geöffnet:

Klicken Sie nun auf die gegenüber des Tags Eigenschaften, um das Fenster für die Anpassung der Eigenschaften des Moduls anzuzeigen.

Wählen Sie den PROVIDER aus: MapQuest oder Google Maps.

Klicken Sie nun auf PROVIDERINFO, um die Einstellungen festzulegen.

Übertragen Sie den Schlüssel über Copy&Paste in das Textfeld.

Schließen Sie alle Fenster über die Schaltflächen „OK“ oder „Bestätigen“.

VERWENDUNG

Position anzeigen

Für jede Dimension mit mindestens einer Rubriken vom Typ Geolokalisierung erscheint der neue Eintrag Position(en) anzeigen im Kontextmenü :

  • ihrer Ressourcen
  • und der Vorgänge, die mindestens eine dieser geolokalisierten Ressourcen besitzen.

Nach Auswahl der Rubrik wird ein neues Fenster angezeigt:

Dieses Fenster ermöglicht die Anzeige der Position der ausgewählten Ressource oder des Vorgangs.

Bei Auswahl mehrerer Objekte erscheinen mehrere Positionen auf derselben Karte.

Route anzeigen

Für jede Dimension mit mindestens zwei Rubriken vom Typ Geolokalisierung erscheint der neue Eintrag Route anzeigen im Kontextmenü * ihrer Ressourcen

Ebenso erscheint der Eintrag Route anzeigen im Kontextmenü jedes Vorgangs, der mindestens zwei geolokalisierte Ressourcen hat.

Nachdem Sie die Route ausgewählt haben, wird ein neues Fenster angezeigt:

Dieser Fenster ermöglicht es, die Route zwischen den beiden ausgewählten Punkten anzuzeigen.

Bei Auswahl mehrerer Objekte erscheinen mehrere Routen auf derselben Karte.

Zuweisung

Das Modul Geolokalisierung ermöglicht eine Berechnung von Entfernungen und bringt somit zwei neue Hilfskriterien für die Zuweisung mit:

  • Berechnung von Entfernungen,
  • Zeitraum der Lokalisierung.

vgl. Zuweisung nach Entfernung

Entfernung

Die Rubrik des Formulars vom Typ Entfernung ermöglicht die Berechnung und Speicherung der Entfernung zwischen zwei geolokalisierten Ressourcen innerhalb eines Vorgangs.

Beispiel: Berechnung der Entfernung zwischen der Agentur und dem Kunden für einen Interventions-Vorgang.

Dies Ergebnis kann danach in unterschiedlichen Funktionen von VISUAL PLANNING weiter verwendet werden.

vgl.Formular-Rubrik vom Typ Entfernung

Anordnung von Vorgängen

Die Funkion der Anordnung von Vorgängen minimiert die Zeit zwischen den Enddaten und den Anfangsdaten von Vorgängen. Die anzuordnenden Vorgänge müssen vom Typ stündlich sein.

Um Vorgänge nach Position anzuordnen, wählen Sie die anzuordnenden Vorgänge > klicken mit rechts auf eines der ausgewählten Vorgänge > Geolokalisierung > Anordnung.

Das folgende Fenster wird angezeigt:

Geben Sie die folgenden Informationen ein:

Ausrichtung

Legen Sie die einzuhaltenden Stundenschritte zwischen den Vorgängen fest, sobald die Berechnung erfolgt ist.

Beispiel: Vorgabe: 2 anzuordnende Vorgänge. Das erste Vorgang Vorgang 1 beginnt um 08:00 Uhr und endet um 10:00 Uhr. Die Strecke zwischen Vorgang 1 und Vorgang 2 ist 52 min. lang. Bei ausgewählter Anordnung von:
  • 0 Minuten beginnt der Vorgang 2 um 10:52 Uhr,
  • 5 Minuten beginnt der Vorgang 2 um 10:55 Uhr,
  • 1 Stunde beginnt der Vorgang 2 um 11:00 Uhr.

Startzeit der Runde

Wenn die Startzeit der Runde angegeben ist, beginnt das erste anzuordnende Vorgang zu der in diesem Feld festgelegten Uhrzeit. Ansonsten beginnt die Startzeit der Runde mit der Startzeit des ersten Vorgangs.

Die Karte anzeigen

Wenn diese Option gewählt ist, wird die Karte nach der Berechnung angezeigt.

Startort

Wenn dies Feld festgelegt ist, beginnt die Berechnung an dem Ort, der in diesem Feld festgelegt ist. Ansonsten ist der Startort der Ort des ersten Vorgangs.

Beispiel: Wenn der Startort die zugehörige Firma ist, muss die Rubrik ausgewählt werden, welche die Adresse der Firma in diesem Feld aufweist.

Ort der Runde

Legen Sie hier die Rubrik fest, die zur Anordnung dient.

Verwendung in anderen Funktionen

de/9-modules/geolocalisation.txt · Zuletzt geändert: 2017/06/27 15:48 von apohl